Im Rahmen des Förderprogramms “Innovationsforen Mittelstand” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung arbeitet die tti Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH (tti) seit dem 01. März 2020 gemeinsam mit Partnern aus den Bereichen Spiele- und Softwareentwicklung, Bildung, Medizin- und Gesundheitswesen sowie der Medizintechnik an praxistauglichen Anwendungskonzepten im Bereich „Gamification für die Medizin- und Gesundheitstechnik“.

Innerhalb des Innovationsforum „Gamification für die Medizin- und Gesundheitstechnik“ sollen die Akteure der Zielgruppen zusammengebracht werden, um mittelfristig gemeinsam an Gamification-Anwendungen zu arbeiten. Der Bereich der Medizin- und Gesundheitstechnik ist u.a. für die Teildisziplinen Neurowissenschaften, Kardiologie sowie Gastroenterologie sehr gut geeignet. Gamifizierte Anwendungen können hier zum Erfolg von Therapien beitragen, Prävention von Krankheiten unterstützen, den Einsatz von Medizinprodukten positiv beeinflussen, als eigenständige Medizinprodukte fungieren oder auch das Training von medizinischem und pflegendem Personal fördern. Wichtige Fragestellungen bezüglich ihrer Realisierbarkeit, zur Vermarktbarkeit, möglicher technische Voraussetzungen sowie der medizinischen Validierung sollen hierbei durch die Partner beantwortet werden.

Neurologie

Die Neurologie bzw. Neurowissenschaften ist ein geeigneter Fachbereich, um Spiele zur Prävention oder Behandlung von Erkrankungen einzusetzen. Hierbei könnten z.B. Anwendungsfelder zur Aufrechterhaltung der geistigen Kraft oder zur Rehabilitation von nervlichen Störungen und Lähmungserscheinungen infolge der multilateralen Workshops erschlossen werden.

Kardiologie

Hinsichtlich der Schwerpunktsetzung Kardiologie sollen durch Workshops potenzielle Gamification-Anwendungen, beispielsweise zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems, identifiziert und priorisiert werden. Mit diesen umzusetzenden Lösungsansätzen sollen Therapien unterstützt bzw. ergänzt oder präventive Maßnahmen für die Aufrechterhaltung der Gesundheit unter kardiologischen Gesichtspunkten abgeleitet werden.

Gastroenterologie

Ein weiteres priorisiertes Themenfeld sind gamifizierte Anwendungen in der Gastroenterologie. Diese könnten exemplarisch für die gesundheitsbewusste Ernährung als Teil präventiver oder therapeutischer Maßnahmen sowie zur Unterstützung von Diabetes-Therapien eingesetzt werden. Innerhalb von Workshops sollen Akteure der Gamesbranche in Verbindung mit medizinisch, ernährungsphysiologischen Fachexperten zusammenkommen und an potenziellen Anwendungsfeldern arbeiten sowie generierte Ideen weiterverfolgen.

Aktuelles


Unsere Partner